Accentro-AG-Immobilien-Unternehmen-News
29 05 2007

ESTAVIS AG mit deutlichem Zuwachs bei Umsatz und Vorsteuerergebnis

Berlin, 29. Mai 2007 Die ESTAVIS AG gab heute die Ergebnisse der ersten neun Monate des Geschäftsjahres 2006/2007 (1.7.2006-30.6.2007) bekannt. Nach den International Financial Reporting Standards (IFRS) stieg der Umsatz um 128 Prozent auf 110,7 Mio. Euro. Das Ergebnis vor Steuern erhöhte sich um 53 Prozent auf 10,8 Mio. Euro. Das Konzernergebnis lag trotz einer höheren Steuerlast leicht über dem Vorjahreswert (6,3 Mio. Euro).

Die Übernahme der Mehrheitsbeteiligung an der Hamburgische Immobilien Invest SUCV AG zum 30. März 2007 hatte auf die Gewinn- und Verlustrechnung für das dritte Quartal noch keine Auswirkung, sondern wird die Ergebnisse der ESTAVIS AG erstmalig im laufenden vierten Quartal beeinflussen. Die durch die Übernahme entstandenen Auswirkungen auf die Bilanz des dritten Quartals werden im Zwischenbericht detailliert erläutert.

Im dritten Quartal, dem letzten Quartal vor dem Börsengang - betrug der Umsatz 31,0 Mio. Euro und lag damit unter dem Umsatz der Vorjahresperiode (36,2 Mio. Euro). Wesentlicher Grund hierfür ist ein außerordentlicher Umsatzanstieg im Vorjahresquartal, in dem etwa 75 Prozent des Umsatzes der ersten neun Monate generiert wurden.
Darüber hinaus wurde im dritten Quartal des laufenden Geschäftsjahres ein Immobilienportfolio im Rahmen eines Joint Ventures veräußert. Diese Transaktion wirkte sich nicht im Umsatz, sondern im Ergebnis aus assoziierten Unternehmen (0,9 Mio. Euro) aus.

Das Ergebnis vor Steuern betrug im dritten Quartal 1,7 Mio. Euro (Vorjahr: 5,5 Mio. Euro). Die Veränderung im Ergebnis vor Steuern ist auf einmalige Sonderbelastungen durch den Börsengang in Höhe von mehr als 1,5 Mio. Euro sowie durch Kosten im Zusammenhang mit der Übernahme der Mehrheitsbeteiligung an der Hamburgische Immobilien Invest SUCV AG zurückzuführen. Trotz dieser Sonderbelastungen sowie einer höheren Steuerquote wurde ein Konzernergebnis von 1,1 Mio. Euro erreicht (Vorjahr: 5,0 Mio. Euro).

Im dritten Quartal wurden fünf Immobilienportfolios mit insgesamt 32 Immobilien an institutionelle Investoren ergebniswirksam veräußert. Damit stieg die Anzahl der in den ersten neun Monaten des laufenden Geschäftsjahres verkauften Immobilien auf 113. In der Vergleichsperiode waren es 43 Immobilien. Regionale Schwerpunkte der im dritten Quartal veräußerten Portfolios bildeten die Ballungsräume Berlin, Halle/Leipzig, Hamburg und Bremen.

Bei der Beschaffung von Immobilien verzeichnete ESTAVIS im dritten Quartal anhaltend günstige Rahmenbedingungen, um die gestiegene Nachfrage institutioneller Investoren nach strukturierten Portfolios zu erfüllen. Für den geplanten Aufbau von Immobilienportfolios hat sich ESTAVIS aktuell 192 Immobilien mit einem Ankaufsvolumen von etwa 115 Mio. Euro notariell sichern können (Stand: Mitte Mai 2007).

Ausblick
Der Vorstand erwartet, dass sich die dynamische Geschäftsentwicklung auch im laufenden vierten Quartal sowie im neuen Geschäftsjahr fortsetzen wird. Diese Erwartung basiert auf den bereits vorliegenden bzw. aktuell verhandelten Verträgen über die Veräußerung von risikodiversifizierten Immobilienportfolios sowie den anhaltend günstigen Rahmenbedingungen beim Ankauf von Immobilien. Darüber hinaus verfügt die ESTAVIS AG durch den Mittelzufluss aus dem Börsengang nunmehr über eine deutlich verbesserte finanzielle Basis, um das Wachstum des Unternehmens voranzutreiben.

Den vollständigen Zwischenbericht in deutscher und englischer Sprache finden Sie unter folgender Webadresse unter  AKTIE

Eine Telefonkonferenz für Analysten und Investoren in englischer Sprache findet heute um 11 Uhr statt.

Einwahldaten:
Konferenz:        +49 69 58 999 0805
Replay:             +49 69 58 99 90 568 (dt. Ansage)
Replay Pin:       136002#

Über ESTAVIS AG
Die ESTAVIS AG ist ein in Deutschland führender 'market maker' zwischen privaten Immobilienverkäufern und institutionellen Ankäufern von Immobilienportfolios. ESTAVIS erwirbt nach definierten Kriterien Einzelimmobilien, bündelt sie zu strukturierten Portfolios und verkauft diese überwiegend 'on-demand' an institutionelle Anleger im In- und Ausland. ESTAVIS bezieht die Immobilien mit Hilfe eines umfangreichen Netzwerks, u. a. von über 200 erfahrenen Immobilienvermittlern. Durch die Übernahme der Mehrheit an der Hamburgische Immobilien Invest SUCV AG / CWI AG hat die ESTAVIS AG den Zugang für Immobilienakquisitionen sowie ihr Angebot an Dienstleistungen im Bereich der Wohnungsprivatisierung erweitert.
Im Rahmen des Börsengangs am 2. April 2007 (Prime Standard, Frankfurter Wertpapierbörse) sind der ESTAVIS AG finanzielle Mittel in Höhe von 56 Millionen Euro (brutto) zugeflossen, die sie zum Ausbau der Geschäftsaktivitäten einsetzen wird.

Kontakt
Peter Vogt - Investor & Public Relations 
Tel: + 49 30 887 181 799
E-Mail: ir@estavis.de