Accentro-AG-Immobilien-Unternehmen-News
18 12 2019

ACCENTRO verkauft Wohnanlage an Berliner Stadtgrenze für 43,5 Millionen Euro

Berlin, 18. Dezember 2019 – Die ACCENTRO Real Estate AG hat eine Wohnanlage im brandenburgischen Blankenfelde-Mahlow an einen institutionellen Investor verkauft.

Die Häuser wurden 1984 errichtet und 2018–2019 umfangreich modernisiert. Insgesamt verfügt das Objekt über eine Wohnmietfläche von rund 16.000 Quadratmetern, verteilt auf 260 Wohnungen. Auf dem Areal gibt es zusätzlich 210 Parkplätze.

„Das Umland Berlins ist schon seit ein paar Jahren verstärkt in unserem Focus. Das verkaufte Objekt ist unsere bisher größte Transaktion im Speckgürtel“, erläutert Jacopo Mingazzini, Vorstand der ACCENTRO Real Estate AG. "Mit Abschluss dieser Transaktion werden unsere EBIT-Ziele übertroffen und erreichen voraussichtlich den bisherigen Rekordwert von mehr als 40 Mio. Euro.“


Über die ACCENTRO Real Estate AG

Die ACCENTRO Real Estate AG ist marktführend in der Wohnungsprivatisierung in Deutschland. Neben dem Heimatmarkt Berlin konzentriert sich das Unternehmen auf aussichtsreiche Metropolregionen wie Hamburg, Rhein-Ruhr, Rhein-Main- und Leipzig. Im Geschäftsbereich Privatisierung verkauft ACCENTRO Wohnungen aus dem eigenen Bestand an Eigennutzer und Kapitalanleger oder – zusammengefasst als Portfolios – an institutionelle Investoren. Im Geschäftsbereich Services & Ventures vermarktet ACCENTRO Wohnungen für Investoren und Projektentwickler – auch im Rahmen von Beteiligungen an Joint Ventures. Die ACCENTRO Real Estate AG ist im Prime-Standard der Frankfurter Wertpapierbörse notiert (WKN: A0KFKB, ISIN: DE000A0KFKB3).


Ansprechpartner für Presse- und Öffentlichkeitsarbeit:

Karl-Philipp Jann, PB3C GmbH
jann@pb3c.com
Tel. 030 - 72 62 76 1612