Accentro-AG-Immobilien-Unternehmen-News
22 12 2017
ACCENTRO erwirbt 186 Wohneinheiten in zentralen Berliner Lagen

Berlin, 22. Dezember 2017 – Die ACCENTRO Real Estate AG (WKN: A0KFKB, ISIN: DE000A0KFKB3), Berlin, hat sieben Mehrfamilienhäuser mit insgesamt 186 Wohneinheiten in sehr guten Lagen von Berlin erworben.

„Die aktuellen Ankäufe zeigen, dass wir erfolgreich in einem sehr wettbewerbsintensiven Wohnungsmarkt agieren und unseren Privatisierungsbestand konsequent ausbauen. Alle Objekte befinden sich in einem guten Zustand und sind durch die hervorragende Lage in Berlin gleichermaßen für Eigennutzer und für Kapitalanleger geeignet“, erklärt Jacopo Mingazzini, Vorstand der ACCENTRO Real Estate AG.

Insgesamt hat ACCENTRO im Jahr 2017 in 23 Transaktionen 1.346 Einheiten für 160,62 Millionen Euro angekauft. Neben dem Kernmarkt Berlin lagen die Ankaufsschwerpunkte an den Standorten Leipzig, Hannover und Köln.

„Neben den Ankäufen von Bestandsimmobilien expandieren wir auch im Neubaubereich. Hier setzen wir auf Kooperationen mit erfahrenen Bauträgern, die ein hohes technisches Know-how einbringen. Unsere Vertriebsstärke rundet diese Joint Ventures ab. Nach dem ersten sehr erfolgreich vermarkteten Projekt in Neukölln, realisieren wir mit demselben Partner – wieder in Neukölln – ein Folgeprojekt mit 34 Einheiten. Weitere Joint Ventures sind in Vorbereitung“, führt Mingazzini weiter aus.


Über die ACCENTRO Real Estate AG

Die ACCENTRO Real Estate AG ist ein börsennotiertes Wohnungsunternehmen. Das Kerngeschäft ist die mieternahe Wohnungsprivatisierung. Das Tochterunternehmen ACCENTRO GmbH ist marktführend in der Wohnungsprivatisierungs-Dienstleistung in Deutschland.
Die ACCENTRO Real Estate AG hat ihren Sitz in Berlin und ist im Prime-Standard der Frankfurter Wertpapierbörse (WKN: A0KFKB) notiert.

Ansprechpartner für Presse- und Öffentlichkeitsarbeit:

Karl-Philipp Jann
PB3C GmbH
Rankestraße 17
10789 Berlin
E-Mail: jann (at) pb3c.com