Accentro-AG-Immobilien-Unternehmen-News
14 08 2015
ACCENTRO Real Estate AG: Bestes Halbjahresergebnis der Unternehmensgeschichte

Berlin, 14. August 2015 - -In den ersten sechs Monaten des laufenden Geschäftsjahres hat die ACCENTRO Real Estate AG (WKN A0KFKB, ISIN DE000A0KFKB3) das beste Halbjahresergebnis der Unternehmensgeschichte erzielt. In dem Zeitraum wurde ein Konzernergebnis von 20,0 Millionen Euro nach -3,3 Millionen Euro im Vorjahreszeitraum erwirtschaftet. Das Halbjahresergebnis 2014 war hauptsächlich durch steuerliche Auswirkungen in Folge der Übernahme durch die ADLER Real Estate AG beeinflusst worden. Das EBIT stieg auf 30,5 Millionen Euro. Im 1. Halbjahr 2014 betrug das EBIT noch 3,9 Millionen Euro. Der Gewinn je Aktie erhöhte sich signifikant auf 0,81 Euro je Aktie. Wesentlich beeinflusst wurde das Ergebnis durch den erfolgreichen Verkauf eines Bestandsportfolios in Berlin-Hohenschönhausen sowie durch die Trennung von letzten Aktivitäten im Projektentwicklungsgeschäft. ACCENTRO konnte somit die Fokussierung auf das Kerngeschäft Wohnungsprivatisierung weiter vorantreiben.

 

Privatisierungsgeschäft gewinnt im zweiten Quartal weiter an Schwung

Im Segment Wohnungsprivatisierung hat ACCENTRO den Umsatz in den ersten sechs Monaten des laufenden Geschäftsjahres auf 10,8 Millionen Euro (Vorjahresvergleichszeitraum: 4,6 Millionen Euro) mehr als verdoppelt. Das starke Wachstum fiel auf das zweite Quartal des Geschäftsjahres, in dem allein 8,1 Millionen Euro umgesetzt wurden. Gleichzeitig hat ACCENTRO dafür gesorgt, dass das Wachstum noch gesteigert werden kann. "Seit Jahresbeginn konnten wir bereits 1.115 weitere Wohnungen für die Privatisierung erwerben, so dass der wachsenden Nachfrage in entsprechendem Umfang nachkommen können", sagt Jacopo Mingazzini, Vorstand der ACCENTRO Real Estate AG.

 

NAV bei 4,62 Euro

Durch das sehr gute Ergebnis des ersten Halbjahres stieg das Eigenkapital der ACCENTRO Real Estate AG von 85,9 Millionen Euro zum Jahresende 2014 auf 106,0 Millionen Euro zum Stichtag 30. Juni 2015. Im gleichen Zeitraum sank die Bilanzsumme von 402,2 Millionen Euro auf 366,0 Millionen Euro. Die Eigenkapitalquote erhöhte sich auf 28,9 Prozent zum Abschluss des Halbjahres 2015. Der NAV betrug am Stichtag 4,62 Euro, die Aktie wurde somit an diesem Tag mit einem Abschlag von 36,4 Prozent auf den NAV gehandelt.

 

Fortführung der guten Entwicklung im zweiten Halbjahr

"Wir sind sehr zuversichtlich, dass wir die positive Entwicklung auch im zweiten Halbjahr fortführen können", kündigt Mingazzini an. "Dabei rechnen wir mit weiter steigenden Verkaufszahlen in unserem Kerngeschäft".

 

Über die ACCENTRO Real Estate AG

Die ACCENTRO Real Estate AG ist ein börsennotiertes Wohnungsunternehmen. Das Kerngeschäft ist die sozialverträgliche Wohnungsprivatisierung. Über ihr Tochterunternehmen ACCENTRO GmbH ist die Gesellschaft marktführend in der Wohnungsprivatisierung als Dienstleistung in Deutschland. Außerdem kauft die ACCENTRO Real Estate AG Woh-nungsbestände, die anschließend im Eigenhandel privatisiert werden. Die ACCENTRO Real Estate AG hat ihren Sitz in Berlin und ist im Prime-Standard der Frankfurter Wertpapierbörse (WKN: A0KFKB) notiert.

Ansprechpartner für Presse- und Öffentlichkeitsarbeit:

Dr. ZitelmannPB. GmbH
Medien- und Kommunikationsberatung
Andy Dietrich
Rankestraße 17
10789 Berlin
E-Mail: dietrich (at) zitelmann.com
Tel. 030 - 72 62 76 153
Fax 030 - 83 62 76 1793