Accentro-AG-Immobilien-Unternehmen-News
11 05 2015
ACCENTRO Real Estate AG erwirbt 364 Wohnungen in Berlin

ACCENTRO Real Estate AG erwirbt 364 Wohnungen

  • ACCENTRO fließen liquide Mittel in Höhe von 51,5 Mio. Euro zu
  • Wohnungen befinden sich in Neukölln, Spandau, Friedenau, Zehlendorf, Reinickendorf und Alt-Tegel
  • Fortsetzung der Expansionsstrategie angekündigt

 

Berlin, 11. Mai 2015 - Die ACCENTRO Real Estate AG (ISIN/WKN DE000A0KFKB3), Berlin, hat die Grundlage für weiteres Wachstum in ihrem Kerngeschäft geschaffen. In der vergangenen Woche hat ACCENTRO den Ankauf von 364 Einheiten mit einer Gesamtwohnfläche von rund 21.680 Quadratmeter beurkundet, die für die sozialverträgliche Wohnungsprivatisierung vorgesehen sind. Die Wohnungen liegen in den Berliner Stadtteilen Neukölln, Spandau, Friedenau, Zehlendorf, Reinickendorf und Alt-Tegel. Das Investitionsvolumen beträgt rund 27,4 Millionen Euro. „Die Wohnungen befinden sich allesamt in stark nachgefragten Lagen Berlins. Dabei handelt es sich um preiswerten Wohnraum, der auch für bestehende Mieter als Wohneigentum erschwinglich ist. Das Angebot richtet sich somit an Eigennutzer als auch an private Kapitalanleger“, erklärt Jacopo Mingazzini, Vorstand der ACCENTRO Real Estate AG. „Wohneigentum ist die beste Variante der Altersvorsorge, insbesondere in der aktuellen Niedrigzinsphase“.

 

Weitere Ankäufe geplant

Zuvor hatte die ACCENTRO Real Estate ein Wohnungsportfolio in Hohenschön-hausen mit einem hohen Gewinn verkaufen können. Dabei fließen der Gesellschaft liquide Mittel in Höhe von 51,5 Millionen Euro zu. „Wie angekündigt investieren wir die Mittel in Wohnungsbestände, die sich sehr gut zum Einzelverkauf als Eigentumswohnungen eignen“, sagt Mingazzini. „Die neuen Ankäufe sind ein gutes Beispiel für unsere Investitionsstrategie. Wir suchen weiterhin nach Wohnungen im mittleren Preissegment in etablierten Wohnlagen der deutschen Metropolen. Eine unserer besonderen Stärken liegt in dem sozialverträglichen Verkauf der Wohnun-gen an Mieter und mieternahe Käufer“, sagt Mingazzini. Für Mieter, die ihre Wohnung nicht kaufen wollen, ändert sich durch die Privatisierungsmaßnahmen nichts. „Bestehende Mieter sind nach einer Aufteilung in Wohneigentum und einem Verkauf ihrer Wohnung in Berlin zehn Jahre lang vor Eigenbedarfskündigungen geschützt. Bestehende Mietverträge bleiben unberührt“, erklärt Mingazzini weiter.

 

 

Über die ACCENTRO Real Estate AG

Die ACCENTRO Real Estate AG ist ein börsennotiertes Wohnungsunternehmen. Das Kerngeschäft ist die sozialverträgliche Wohnungsprivatisierung. Über ihr Tochterunternehmen ACCENTRO GmbH ist die Gesellschaft marktführend in der Wohnungsprivatisierung als Dienstleistung in Deutschland. Außerdem kauft die ACCENTRO Real Estate AG Woh-nungsbestände, die anschließend im Eigenhandel privatisiert werden. Die ACCENTRO Real Estate AG hat ihren Sitz in Berlin und ist im Prime-Standard der Frankfurter Wertpapierbörse (WKN: A0KFKB) notiert.

 

Ansprechpartner für Presse- und Öffentlichkeitsarbeit:


Dr. ZitelmannPB. GmbH
Medien- und Kommunikationsberatung
Andy Dietrich
Rankestraße 17
10789 Berlin
E-Mail: dietrich (at) zitelmann.com
Tel. 030 - 72 62 76 153
Fax 030 - 83 62 76 1793