Accentro-AG-Immobilien-Unternehmen-News
09 08 2018
ACCENTRO Real Estate AG mit deutlicher Umsatz- und Ergebnissteigerung im ersten Halbjahr 2018

Berlin, 09. August 2018 – Die ACCENTRO Real Estate AG, (WKN: A0KFKB, ISIN: DE000A0KFKB3), Berlin, hat ihren Wachstumskurs im ersten Halbjahr 2018 fortgesetzt. Die Umsatzerlöse stiegen deutlich um 129,4 % auf 97,9 Mio. EUR (Vj. 42,7 Mio. EUR). Das EBIT nahm um 28,1 % auf 14,3 Mio. EUR zu (Vj. 11,2 Mio. EUR). Damit ist die Gesellschaft auf einem guten Weg, um die Jahresprognose mit einem Umsatzwachstum im zweistelligen Prozentbereich und einem Anstieg des EBIT auf 36 Mio. EUR bis 40 Mio. EUR zu erreichen.

Jacopo Mingazzini, Vorstand der ACCENTRO Real Estate AG:
„Neben der erfreulichen operativen Entwicklung haben wir im ersten Halbjahr wichtige strategische Weichenstellungen vollzogen. Wir haben den Ausbau des Bereichs Privatisierung weiter vorangetrieben. Ermöglicht wurde dies durch die im Januar 2018 platzierte Unternehmensanleihe, deren Mittel wir bereits fast vollständig reinvestiert haben. Die erfreuliche Entwicklung zeigt sich zunehmend in unserer Aktie, die im ersten Halbjahr um knapp 40 Prozent zulegte.“

Anhaltend positive Entwicklung des Privatisierungsgeschäfts

Das nachhaltige Wachstum der ACCENTRO gründet auf der anhaltend starken Entwicklung der Vertriebsaktivitäten. Die Umsätze aus dem Verkauf von Vorratsimmobilien stiegen gegenüber dem Vorjahreszeitraum besonders deutlich um 139,3 % auf 91,1 Mio. EUR (Vj. 38,1 Mio. EUR). Wesentlichen Einfluss auf die starke Steigerung des Umsatzes im Bereich Privatisierung hat die Formierung des Joint Ventures in Berlin-Hohenschönhausen („Gehrensee“). Es lieferte einen Umsatzbeitrag von rund 42 Mio. EUR und bietet in der Zukunft signifikantes Ertrags- und Ergebnispotenzial für den Bereich Services & Ventures. Bereinigt um diese Transaktion konnte ACCENTRO die Umsatzerlöse um über 46 % steigern. Zudem wurde das Privatisierungsportfolio im ersten Halbjahr mit Zukäufen in zentralen Lagen Berlins deutlich gestärkt. Insgesamt sind im ersten Halbjahr 442 Einheiten bilanziell übergegangen und es wurden weitere Kaufverträge für 213 Einheiten abgeschlossen. Künftig plant die Gesellschaft auch in anderen Metropolregionen Deutschlands zu wachsen. Zu diesem Zweck wurde ein Büro in Leipzig eröffnet.

Erfreuliche Entwicklung des Bereichs Services & Ventures

Im Service-Geschäft für Projektentwickler und Bestandshalter verzeichnet ACCENTRO ein deutliches Wachstum. Das Ergebnis in diesem Bereich vervierfachte sich gegenüber dem Vorjahreszeitraum auf 1,5 Mio. EUR (Vj. 0,4 Mio. EUR). Weiteres Wachstumspotenzial ergibt sich insbesondere aus den im ersten Halbjahr eingegangenen Joint Venture Kooperationen in Hamburg und Berlin. Insgesamt wurden Kooperationen über 1.046 Einheiten begründet.

Zeichen stehen auf Wachstum, Prognose für 2018 bestätigt

Aufgrund der positiven Geschäftsentwicklung blickt der Vorstand optimistisch auf die kommenden Monate: „Wir wollen im Jahresverlauf unsere Position als marktführende, börsennotierte Gesellschaft für die Wohnungsprivatisierung in Deutschland ausbauen. Entsprechend bestätigen wir unsere Prognose mit einem deutlichen Umsatzwachstum im zweistelligen Prozentbereich, verbunden mit einem Anstieg des EBIT auf 36 Mio. EUR bis 40 Mio. EUR“, so Jacopo Mingazzini.

Zur Beschleunigung des Wachstums prüft ACCENTRO ferner weitere Finanzierungsmöglichkeiten über den Kapitalmarkt und hat zu diesem Zweck die Baader Bank AG sowie die Quirin Privatbank AG mit der Durchführung einer Management Roadshow beauftragt. In Abhängigkeit vom Marktumfeld kann eine eventuelle Eigenkapitalmaßnahme kurzfristig umgesetzt werden. Damit verbunden ist die Erhöhung des Streubesitzes.

Marktkapitalisierung steigt im ersten Halbjahr um rund 66,4 %

Auch auf dem Kapitalmarkt zeigte ACCENTRO im ersten Halbjahr 2018 eine starke Entwicklung: Die Marktkapitalisierung stieg deutlich um 139,1 Mio. EUR auf 348,7 Mio. EUR (31.12.2017: 209,6 Mio. EUR). Neben dem um etwa 40 % gestiegenen Aktienkurs war auch die Wandlung des überwiegenden Teils der im März 2014 begebenen Wandelanleihe 2014/2019 ausschlaggebend. Dies erklärt den deutlichen Anstieg der Aktienanzahl um 5.393.031 Stück auf 30.317.934 Aktien.

Kennzahlen für das erste Halbjahr 2018

In Mio. EUR

H1-2018

H1-2017

Konzernumsatz

97,9

42,7

Rohergebnis

19,1

15,0

EBIT

14,3

11,2

Konzernergebnis

5,8

5,8

Ergebnis je Aktie in EUR

0,19

0,21

Bilanzsumme

409,5

314,5

Download des Halbjahresberichts

Der vollständige Halbjahresbericht für das Geschäftsjahr 2018 steht in deutscher und englischer Sprache unter www.accentro.ag/investor-relations/veroeffentlichungen/finanzberichte/ als Download zur Verfügung. Der dem Bericht zugrunde liegende verkürzte Konzern-Zwischenabschluss wurde nach den International Financial Reporting Standards (IFRS) aufgestellt.

Über die ACCENTRO Real Estate AG

Die ACCENTRO Real Estate AG ist marktführend in der Wohnungsprivatisierung in Deutschland. Neben dem Heimatmarkt Berlin konzentriert sich das Unternehmen auf aussichtsreiche Metropolregionen wie Hamburg, Köln, Düsseldorf, das Rhein-Main-Gebiet, Leipzig, Hannover oder Bonn.

Im Geschäftsbereich Privatisierung verkauft ACCENTRO Wohnungen aus dem eigenen Bestand an Eigennutzer und Kapitalanleger oder – zusammengefasst als Portfolios – an institutionelle Investoren. Im Geschäftsbereich Services & Ventures vermarktet ACCENTRO Wohnungen für Investoren und Projektentwickler – auch im Rahmen von Beteiligungen an Joint Ventures.
Die ACCENTRO Real Estate AG ist im Prime-Standard der Frankfurter Wertpapierbörse notiert (WKN: A0KFKB, ISIN: DE000A0KFKB3).

Mehr Informationen unter: www.accentro.ag

Ansprechpartner Investor Relations

Nicole Birth
ACCENTRO Real Estate AG
Uhlandstr. 165
10719 Berlin
E-Mail: birth@accentro.de
Tel. 030 – 887 181 10
Fax 030 – 887 181 11

Ansprechpartner Presse

Jan Hutterer
Kirchhoff Consult AG
Borselstraße 20
22765 Hamburg
E-Mail: accentro@kirchhoff.de
Tel. 040 – 609 186 65
Fax 040 – 609 186 60