Accentro-AG-Immobilien-Unternehmen-News
18 05 2015
ACCENTRO Real Estate AG mit Gewinnsprung im ersten Quartal 2015

Berlin, 18. Mai 2015 - Die ACCENTRO Real Estate AG (ISIN: DE000A0KFKB3) schloss das erste Quartal 2015 mit einem Gewinn von 5,0 Millionen Euro ab. Das entspricht einer Steigerung von 641 Prozent im Vergleich zu ersten Quartal 2014 (0,8 Millionen Euro). Das Ergebnis je Aktie beträgt 0,20 Euro. Das EBIT stieg signifikant auf 11,4 Millionen Euro (Vorjahreszeitraum: 3,7 Millionen Euro) Der Vorsteuergewinn fiel mit 7,9 Millionen Euro ebenfalls deutlich besser aus (Q1 2014: 1,7 Millionen Euro). „Mit dem ersten Quartal des laufenden Geschäftsjahres sind wir voll zufrieden. Wir konnten unsere Ertragslage deutlich verbessern und unsere Akti-vitäten im Bereich Wohnungsprivatisierung weiter ausbauen“, erklärt Jacopo Mingazzini, Vorstand der ACCENTRO Real Estate AG.

 

Bei Gesamtumsätzen des Konzerns in Höhe von 8,99 Millionen Euro (Vorjahr: 7,64 Millionen Euro) konnte ACCENTRO seine Personalaufwandsquote deutlich auf 5,9% (Vorjahr: 10,9%) senken. Das ist unter anderem deshalb gelungen, weil ACCENTRO mehr und mehr übergeordnete Aufgaben der Unternehmenssteuerung, Finanzierung und Administration für vollkonsolidierte Tochtergesellschaften zentral übernimmt.

 

 

Expansion im Bereich Wohnungsprivatisierung schreitet voran

„Bei der Konzentration auf das gewinnträchtige Geschäftsfeld der Wohnungspriva-tisierung sind wir absolut im Zeitplan. Dazu zählt auch, dass wir im ersten Quartal wichtige Weichen für die Trennung von Bewirtschaftungsportfolien in Berlin und Chemnitz gestellt haben“, sagt Mingazzini. Einen Meilenstein bedeutete der am 30. April (nach Ende des Berichtszeitraums) vollzogene Verkauf des Wohnimmobi-lienportfolios in Berlin-Hohenschönhausen, aus dem die Gesellschaft einen Gewinn von 13,1 Millionen Euro erzielte, der sich im Ergebnis des zweiten Quartals niederschlagen wird. ACCENTRO fließen durch den Verkauf liquide Mittel in Höhe von 51,5 Millionen Euro zu, die für den Ankauf neuer Wohnungsbestände genutzt werden. „In einem ersten Schritt konnten wir bereits rund 360 Wohnungen in Berlin erwerben, die sich hervorragend für den Verkauf an Mieter, Eigennutzer und Kapi-talanleger eignen. In den nächsten Monaten werden wir in diesem Bereich weiter zulegen können“, erklärt Mingazzini.

 

Deutlich positive Ertragsentwicklung im laufenden Geschäftsjahr

„Wir sehen optimistisch in die Zukunft und bekräftigen unsere Prognose für eine deutlich positive Ertragsentwicklung im laufenden Geschäftsjahr“, sagt Mingazzini. „Insbesondere im Bereich Handel erwarten wir deutliche Ergebnissteigerungen, für die in erfreulichem Umfang schon durch konkrete Kaufvertragsabschlüsse die Weichen gestellt werden konnten.“

 

Kennzahlen für das erste Quartal des Geschäftsjahrs 2015 (Januar – März)

Zahlen in Klammern: Ergebnisse des Vorjahresquartals (angepasst)

 

- Umsatz: EUR 8,99 (7,64) Mio.

- Rohergebnis: EUR 13,29 (6,22) Mio.

- EBIT: EUR 11,42 (3,71) Mio.

- Konzernergebnis: EUR 5,01 (0,78) Mio.

- Ergebnis je Aktie: EUR 0,20 (0,04)

- Vermögenswerte: EUR 417,9 (221,2) Mio.

 

Der vollständige Quartalsbericht für die ersten drei Monate des Geschäftsjahrs 2015 steht ab Montag, den 18. Mai 2015, unter www.accentro.ag/investor-relations/finanzberichte als Download zur Verfügung.

 

Über die ACCENTRO Real Estate AG

Die ACCENTRO Real Estate AG ist ein börsennotiertes Wohnungsunternehmen. Das Kerngeschäft ist die sozialverträgliche Wohnungsprivatisierung. Über ihr Tochterunternehmen ACCENTRO GmbH ist die Gesellschaft marktführend in der Wohnungsprivatisierung als Dienstleistung in Deutschland. Außerdem kauft die ACCENTRO Real Estate AG Woh-nungsbestände, die anschließend im Eigenhandel privatisiert werden. Die ACCENTRO Real Estate AG hat ihren Sitz in Berlin und ist im Prime-Standard der Frankfurter Wertpapierbörse (WKN: A0KFKB) notiert.

Ansprechpartner für Presse- und Öffentlichkeitsarbeit:

Dr. ZitelmannPB. GmbH
Medien- und Kommunikationsberatung
Andy Dietrich
Rankestraße 17
10789 Berlin
E-Mail: dietrich (at) zitelmann.com
Tel. 030 - 72 62 76 153
Fax 030 - 83 62 76 1793