Accentro-AG-Immobilien-Unternehmen-News
13 05 2016
ACCENTRO startet überaus erfolgreich in das Geschäftsjahr 2016

Berlin, 13. Mai 2016 – Die ACCENTRO Real Estate AG (ISIN: DE000A0KFKB3) knüpft an das erfolgreiche Vorjahr an und ist ausgesprochen positiv in das Geschäftsjahr 2016 gestartet. Besonders geprägt wurde das gute Ergebnis durch die konsequente Konzentration von ACCENTRO auf den Bereich Wohnungsprivatisierung. Die Umsatzerlöse stiegen gegenüber dem Vorjahreszeitraum auf 24,1 Mio. Euro (Q1-2015: 9,0 Mio. Euro). Der wichtigste Treiber des Wachstums waren die Umsatzerlöse aus dem Handel mit Immobilien, die gegenüber dem Vorjahreszeitraum auf 20,5 Mio. Euro mehr als vervierfacht wurden (Q1-2015: 4,4 Mio. Euro). Das Ergebnis vor Zinsen und Steuern (EBIT) vor Bewertungseffekten wurde gegenüber dem Vorjahr auf 7,5 Mio. Euro stark erhöht (Q1-2015: 2,9 Mio. Euro). „Wir verzeichnen eine stark zunehmende Nachfrage nach Wohnungen zur Kapitalanlage und Selbstnutzung. Die exzellenten Rahmenbedingungen und unsere Konzentration auf das Privatisierungsgeschäft zeigen sich auch in dem guten Quartalsergebnis. Wir werden diese Strategie konsequent fortsetzen, um die Profitabilität von ACCENTRO weiter zu steigern“, erklärt Jacopo Mingazzini, Vorstand der ACCENTRO Real Estate AG.

Profitables Privatisierungsgeschäft

Das Verkaufsergebnis aus dem Wohnungsprivatisierungsgeschäft wurde von 0,4 Mio. Euro in Q1-2015 auf 5,4 Mio. Euro im Berichterstattungszeitraum deutlich gesteigert. Dieser starke Anstieg zeigt, dass die Konzentration auf das Privatisierungsgeschäft ACCENTRO deutlich profitabler werden lässt. In Q1-2016 flossen dem Unternehmen aus Verkäufen liquide Mittel in Höhe von 9,3 Mio. Euro zu (Q1-2015: 2,2 Mio. Euro). Ein wesentlicher Bestandteil der Strategie besteht in der Reinvestition der frei werdenden Mittel in den Ausbau des Privatisierungsportfolios. „Angesichts der Preissteigerungen der vergangenen Jahre und unseres bereits hohen Marktanteils in Berlin, werden wir zunehmend in Metropolregionen außerhalb Berlins tätig“, erläutert Mingazzini. So hat ACCENTRO im Verlauf des aktuellen Geschäftsjahres attraktive Objekte an den Standorten Berlin (76 Wohneinheiten), Hamburg (46 Wohneinheiten), Hannover (26 Wohneinheiten) und Bonn (106 Wohneinheiten) erworben und damit den avisierten überregionalen Ausbau des Eigenbestands erfolgreich in Angriff genommen.

Erhebliches Potenzial beim NAV

Der EPRA-NAV von 4,77 Euro hat sich im Vergleich zum 31. Dezember 2015 um 0,09 Euro erhöht. Gerade vor dem Hintergrund, dass der Privatisierungsbestand von ACCENTRO im Wesentlichen zu Anschaffungskosten bilanziert wird, ergibt sich deutliches Kurspotenzial für die Aktie. Unter Berücksichtigung der stillen Reserven bei Marktbewertung des Privatisierungsbestands ergäbe sich ein NAV von 6,55 Euro.  Mit einer konsequenten Entwicklung des Immobilienbestands erwartet ACCENTRO weiteres Wertpotential für die Zukunft zu generieren.

Prognose für Geschäftsjahr 2016 bestätigt

ACCENTRO wird sich im Berichtsjahr weiter auf die Privatisierung von Wohnungen aus eigenen Beständen sowie im Auftrag Dritter konzentrieren. „Wir bestätigten unsere Prognose für eine deutlich positive Ertragsentwicklung im laufenden Geschäftsjahr“, sagt Mingazzini. „Insbesondere im Bereich Handel erwarten wir eine positive Ergebnisentwicklung.“ Für das laufende Geschäftsjahr erwartet der Vorstand ein Konzernergebnis von rund 10 Mio. Euro.

Der vollständige Quartalsbericht für die ersten drei Monate des Geschäftsjahrs 2016 steht unter http://www.accentro.ag/investor-relations/finanzberichte als Download zur Verfügung.

Über die ACCENTRO Real Estate AG

Die ACCENTRO Real Estate AG ist ein börsennotiertes Wohnungsunternehmen. Das Kerngeschäft ist die mieternahe Wohnungsprivatisierung. Das Tochterunternehmen ACCENTRO GmbH ist marktführend in der Wohnungsprivatisierungs-Dienstleistung in Deutschland.

Die ACCENTRO Real Estate AG hat ihren Sitz in Berlin und ist im Prime-Standard der Frankfurter Wertpapierbörse (WKN: A0KFKB) notiert.

Ansprechpartner für Presse- und Öffentlichkeitsarbeit:

Jan Hutterer
Medien- und Kommunikationsberatung
Dr. ZitelmannPB. GmbH
Rankestraße 17
10789 Berlin

E-Mail: hutterer (at) zitelmann.com
Tel. 030 - 72 62 76 1613
Fax 030 - 72 62 76 163