Accentro-AG-Immobilien-Unternehmen-News
12 05 2010
ESTAVIS AG erzielt positives Konzernergebnis in den ersten neun Monaten 2009/10

Berlin, 12. Mai 2010 – Die ESTAVIS AG hat in den ersten neun Monaten des Geschäftsjahres 2009/10 (1. Juli 2009 – 31. März 2010) ein positives Konzernergebnis in Höhe von 0,7 Mio. EUR (Vj: -9,4 Mio. EUR) erzielt.

Die Umsatzerlöse im Berichtszeitraum betrugen 49,2 Mio. EUR (Vj: 57,1 Mio. EUR) und entfielen überwiegend auf das Kerngeschäftsfeld Einzelwohnungsverkauf. Insgesamt wurden 499 Wohneinheiten (Vj: 535) umsatzwirksam verkauft.

Das Ergebnis vor Zinsen und Steuern (EBIT) erreichte 3,2 Mio. EUR (Vj: -4,4 Mio. EUR). Das Ergebnis vor Ertragsteuern (EBT) erhöhte sich auf 0,7 Mio. EUR (Vj: -7,9 Mio. EUR).

Im dritten Geschäftsjahresquartal war die Umsatz- und Ertragsentwicklung durch das lang anhaltende Winterwetter beeinträchtigt. Dies führte bei einigen Sanierungsobjekten zu Verzögerungen bei der Fertigstellung und Übergabe der Wohnungen. Im laufenden vierten Geschäftsjahresquartal werden diese Verzögerungen jedoch weitgehend aufgeholt. 

ESTAVIS verfügt derzeit über Denkmalschutz-Projekte mit einem zukünftigen Umsatzvolumen von rund 120 Mio. EUR. Davon befinden sich Objekte mit einem Umsatzvolumen von rund 40 Mio. EUR in der Sanierungsphase. Nach Abschluss der Sanierung sowie Übergabe an den Erwerber werden die Objekte umsatzwirksam in der Rechnungslegung erfasst.

„Wir sind auf gutem Wege, in diesem Geschäftsjahr die Rückkehr in die Gewinnzone zu schaffen und somit unser wichtigstes Jahresziel zu erreichen“, sagte Florian Lanz, Vorstandsvorsitzender der ESTAVIS AG. „Gleichzeitig kommen wir gut voran, unser Geschäftsmodell auf zukünftiges Wachstum und verbesserte Ertragskraft zu fokussieren.“ 

Positives Konzernergebnis im Geschäftsjahr 2009/10 erwartet
Auf der Basis der Geschäftsentwicklung in den ersten neun Monaten geht der Vorstand davon aus, dass sich der Einzelwohnungsverkauf weiterhin stabil entwickeln und die ESTAVIS AG das Geschäftsjahr 2009/10 mit einem positiven Ergebnis abschließen wird. Der Vorstand erachtet weiterhin einen Konzernumsatz in einer Bandbreite von 75,0 bis 85,0 Mio. EUR (Vorjahr: 70,7 Mio. EUR) als ein erreichbares, jedoch ambitioniertes Ziel. Das Erreichen dieses Ziels ist maßgeblich vom erfolgreichen Abschluss derzeit geführter Verkaufsverhandlungen abhängig.

Der vollständige Zwischenbericht für die ersten neun Monate 2009/10 in deutscher und englischer Sprache steht unter http://www.estavis.de/investor-relations/finanzberichte bzw. http://www.estavis.de/en/investor-relations/financial-reports zum Download zur Verfügung.

Über ESTAVIS
ESTAVIS bietet institutionellen und privaten Investoren die passende Lösung für Wohnimmobilien in Deutschland. Dies reicht von der Konzeption neuer bis hin zur Abwicklung bestehender direkter oder indirekter Einzel- oder Portfolioinvestments. Dabei ist die gesamte Wertschöpfungskette auf einen erfolgreichen Exit ausgerichtet, von der Beschaffung über die Optimierung bis zum Verkauf. Wesentlicher Erfolgsfaktor und Wettbewerbsvorteil von ESTAVIS ist die hohe Schlagkraft im Verkauf von Einzelimmobilien. Die ESTAVIS AG hat ihren Sitz in Berlin und ist im Prime-Standard der Frankfurter Wertpapierbörse (WKN: A0KFKB) notiert.

Kontakt:

ESTAVIS AG
Investor & Public Relations
Peter Vogt
Tel: + 49 30 887 181 799
E-Mail: ir(at)estavis.de