Accentro-AG-Immobilien-Unternehmen-News
23 09 2009
ESTAVIS AG vollzieht Konsolidierung und Neuausrichtung – Vorläufige Kennzahlen 2008/2009 durch Veräußerung defizitärer Beteiligungen und Marktentwicklung belastet

Berlin, 23. September 2009 – Die ESTAVIS AG (ISIN: DE000A0KFKB3) gibt heute vorläufige, untestierte Kennzahlen für das Geschäftsjahr 2008/2009 bekannt.

Aufgrund der bereits veröffentlichten Veräußerung wesentlicher, defizitärer Unternehmensbeteiligungen weisen die Abschluss- und Prüfungsaktivitäten eine deutlich höhere Komplexität als in den Vorjahren auf. Dies trifft insbesondere auf die Ermittlung der Veräußerungseffekte auf den Goodwill der ESTAVIS AG zu. Deshalb wird nach derzeitiger Einschätzung die Veröffentlichung des vollständigen, testierten Konzernabschlusses bis Ende Oktober 2009 erwartet.

Die Konsolidierung und Neuausrichtung des Unternehmens sowie die Entwicklung am deutschen Immobilienmarkt  haben die nach IFRS ermittelten vorläufigen Kennzahlen für das vergangene Geschäftsjahr 2008/2009 deutlich belastet.

Die ESTAVIS AG erzielte im Geschäftsjahr 2008/2009 auf Basis vorläufiger Zahlen einen Umsatz aus fortgeführten Aktivitäten in Höhe von 70,7 Mio. EUR (Vorjahr: 120,2 Mio. EUR). Im Segment Einzelwohnungsverkauf stieg der Umsatz aus fortgeführten Aktivitäten um rund 40 Prozent auf 62,1 Mio. EUR (Vorjahr: 44,6 Mio. EUR). Im Portfoliohandel dagegen ging der Umsatz auf 8,2 Mio. EUR (Vorjahr: 75,6 Mio. EUR) zurück.

Im künftigen Kerngeschäftsfeld Einzelwohnungsverkauf (fortgeführte Aktivitäten) wurden 660 Wohneinheiten (Vorjahr: 448) an private Kapitalanleger veräußert. Insgesamt (fortgeführte und nicht-fortgeführte Aktivitäten) wurden 934 Wohneinheiten (Vorjahr: 857) verkauft.

Ohne Berücksichtigung von unrealisierten Marktwertveränderungen von Immobilienvorräten sowie die Abwertung von Forderungen erwartet die ESTAVIS AG für das Geschäftsjahr 2008/2009 ein Ergebnis vor Zinsen und Steuern (EBIT) aus fortgeführten Aktivitäten von etwa  –7,0 Mio. EUR.

Unrealisierte Marktwertveränderungen von Immobilienvorräten (rd. –15,0 Mio. EUR) sowie die Abwertung von Forderungen (rd. ¬–3,0 Mio. EUR) führten zu einer deutlichen, nicht-liquiditätswirksamen Ergebnisbelastung. Das vorläufige Konzernergebnis aus fortgeführten Aktivitäten beträgt rund –29,0 Mio. EUR.

Das Konzernergebnis aus nicht fortgeführten Aktivitäten wird voraussichtlich in einer Bandbreite von –22,0 bis –26,0 Mio. EUR liegen, so dass insgesamt mit einem Konzernergebnis von –51,0 bis –55,0 Mio. EUR zu rechnen ist.

Ausblick für das Geschäftsjahr 2009/2010
Aufgrund der Fokussierung auf das Kerngeschäftsfeld Einzelwohnungsverkauf erwartet der Vorstand der ESTAVIS AG für das Geschäftsjahr 2009/2010 eine spürbare Verbesserung der Ertragslage (aus fortgeführten Aktivitäten) gegenüber dem Vorjahr. Dazu tragen die bereits vollzogenen Anpassungen der Unternehmens- und Kostenstrukturen wesentlich bei.

+++Ende der adhoc-Mitteilung+++

Kontakt
ESTAVIS AG
Peter Vogt
Investor & Public Relations
Tel: + 49 30 887 181 799
E-Mail: ir@estavis.de